Infos für alle, die auch Teil unserer Schulgemeinschaft werden wollen!

von Thomas Neuwirth
20. Oktober 2020

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Volksschulen Vomp und Stans erhalten in den nächsten Tagen die Unterlagen für die Anmeldung an unserer Schule. Die Anmeldefrist beginnt am 15.2. und endet am 5.3. . Wir bedanken uns bei den Volksschulen, die uns schon seit langem bei der Abwicklung der Anmeldung unterstützen!

Falls Ihr Kind keine der beiden Volksschulen besucht, bitte ich Sie das Anmeldeformular herunterzuladen, auszufüllen und an folgende Mailadresse zu schicken: direktion [at] ms-vomp-stans [dot] tsn [dot] at . In weiterer Folge nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf und vereinbaren einen Termin für die persönliche Anmeldung. Dazu ist dann die Schulnachricht und eine aktuelle Meldebestätigung mitzubringen!

Alles, was Sie wissen müssen, zum Downloaden:

Unser virtueller Tag der offenen Tür

FAQ - Was wir oft gefragt werden:

1. Wie läuft die Anmeldung ab?

Schülerinnen und Schüler der Volksschulen Vomp und Stans erhalten vor den Semesterferien einen Anmeldebrief. Das ausgefüllte Anmeldeformular und die Schulnachricht werden von den beiden Volksschulen entgegengenommen. Die Schulnachricht wird dann von mir abgestempelt und Sie erhalten diese von der Volksschule zurück. Eine Vorsprache an der MS Vomp-Stans ist zur Anmeldung nicht notwendig. 

2. Mein Kind besucht weder die VS Vomp noch die VS Stans - Wie melde ich mein Kind in diesem Fall an?

In dem Fall bitten wir Sie, nach den Semesterferien persönlich an die Schule zu kommen. Bringen Sie bitte die Schulnachricht und eine aktuelle Meldebestätigung Ihres Kindes mit. 

3.Wir sind neu zugezogen und möchten unser Kind an der MS Vomp-Stans anmelden? Was brauchen wir dazu? 

Bitte rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin. Wir benötigen eine aktuelle Meldebestätigung und das letzte Zeugnis bzw. Schulnachricht Ihres Kindes. Sollte Ihnen eine persönliche Vorsprache nicht möglich sein, können die Dokumente auch gerne per Mail übersendet werden.

4.Wir wohnen nicht in Vomp und Stans. Kann ich mein Kind trotzdem anmelden?

Wir dürfen nach derzeitiger Rechtslage nur Kinder aufnehmen, deren Wohnsitz im Schulsprengel liegt. In Ausnahmefällen wird von anderen Gemeinden eine Kostenübernahmeerklärung ausgestellt. Hierzu müssen Sie bitte Kontakt mit Ihrer Wohnsitzgemeinde aufnehmen. 

5. Kann mein Kind mit seinen Freunden in der gleichen Klasse bleiben?

Wir versuchen Schüler- und Elternwünsche so weit wie möglich bei der Klasseneinteilung zu berücksichtigen. Manchmal kommt es jedoch vor, dass nicht alle Wünsche zu erfüllen sind, z.B. weil sie sich gegenseitig ausschließen. In jedem Fall haben Sie die Möglichkeit, Ihre Wünsche bei der Anmeldung zu deponieren, Änderungen können Sie bis zum Beginn der Sommerferien mitteilen. Nach dem Beginn des neuen Schuljahres sind keine Änderungen mehr möglich. 

6. Mein Kind wurde an der Erstwunschschule (z.B. Gymnasium) nicht aufgenommen. Kann ich es an der MS Vomp-Stans nachmelden?

Eine spätere Anmeldung an unserer Schule ist jederzeit möglich. Falls Sie unsere Schule bei der Anmeldung an der Erstwunschschule als Zweit- oder Drittwunschschule gleich mit angeben, erledigt das die Bildungsdirektion für Sie!

7. Ich habe mein Kind an einer anderen Schule angemeldet, es mir aber jetzt anders überlegt. Kann ich es noch nachmelden?

Eine Anmeldung an unserer Schule ist jederzeit möglich. Wir bitten in diesem Fall jedoch, unbedingt die Schule an der Sie Ihr Kind zuvor angemeldet haben, davon zu verständigen.

8. Gibt es besondere Schwerpunkte an der Mittelschule Vomp-Stans?

Wir setzen auf ganzheitliche Lernerfahrung und individuelle Schwerpunktsetzung im Rahmen des Projektunterrichts in der 1. und 3. Klasse. Darüber hinaus gibt es aktuell die Unverbindlichen Übungen Informatik, Basketball und Flagfootball.

9. Was unterscheidet den Lehrplan der Mittelschule vom Lehrplan des Gymnasiums?

Inhaltlich sind die Lehrpläne ident. Die Mittelschule sieht darüber hinaus ab der 6. Schulstufe zwei Leistungsniveaus in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik vor. Diese nennen sich "Standard" und "Standard-AHS". "Standard-AHS" entspricht dabei vollinhaltlich dem Lehrplan des Realgymnasiums. 

10. Wie funktioniert Teamteaching?

Teamteaching ist eine Organisationsform, die vielfältige Möglichkeiten bietet. So können Schülerinnen und Schüler während des Unterrichts individuell unterstützt werden, Gruppenteilungen sind möglich, wobei die Kriterien für eine Teilung sehr unterschiedlich sein können. Hier wird nicht nur nach Leistungsanspruch differenziert, so macht es z. B. auch Sinn, kurzfristig kleine Gruppen bei Sprechanlässen in Fremdsprachen zu bilden oder eine Gruppe projektorientiert an einem Thema arbeiten zu lassen. Auch individuelle Beratung eines einzelnen Schülers ist möglich. In offenen Arbeitsphasen ermöglicht das Teamteaching auch ein besseres Feedback an Schülerinnen und Schüler. 

11. Kann mein Kind nach der Mittelschule eine weiterführende Schule besuchen?

Ja. Schülerinnen und Schüler, die bei uns entsprechende Leistungen zeigen, tun dies auch in weiterführenden Schulen. Werden die Aufnahmekriterien einer weiterführenden Schule erfüllt, so erfolgt in der Regel auch die Aufnahme. Wir helfen Ihnen und vor allem Ihrem Kind im Rahmen der Berufsorientierung und der Bildungsberatung aber auch dabei einen Bildungsweg für Ihr Kind zu finden, der zu ihm passt. 

12. Ist der Projektunterricht nicht verlorene Zeit?

Wir wollen Kinder vor allem auf das Leben vorbereiten. Dazu ist es eine wesentliche Kompetenz, Problemlösefähigkeiten zu entwickeln. Vor allem in der dritten Klasse werden die Kinder im Projektunterricht vor Herausforderungen gestellt, die diese eigenständige Problemlösekompetenz fördern. Und es geschieht Transfer von Wissen, theoretisches Wissen aus dem Unterricht muss angewendet, umgesetzt und eigenständig erweitert werden. 

13. Wie setzt die Schule digitale Bildung um?

Unsere Welt ist digital geworden. Es ist unsere Pflicht, Kinder darauf vorzubereiten. Deswegen gibt es nicht nur Digitale Grundbildung als Verbindliche Übung in der 1. und 2. Klasse, sondern Inhalte, die sich mit der Digitalisierung beschäftigen sind Teil aller Unterrichtsgegenstände. Insbesondere bauen wir auch die Smartphones der Kinder in den Unterricht ein, da fast alle Schülerinnen und Schüler ein Gerät besitzen und sich deren "digitales Leben" vor allem auf diesem Gerät abspielt. WLAN und Laptops, die schnell von Klasse zu Klasse gebracht werden können, sowie 2 EDV Räume und interaktive Tafeln stehen für den Unterricht zur Verfügung. Auch in der Bibliothek sind digitale Arbeitsplätze vorhanden. 

Eine Besonderheit unserer Schule ist das "FabLab": Wir wollen die zweidimensionale digitale Welte der Bildschirme in die dreidimensionale Welt umsetzen. Dazu besitzen wir 3D-Drucker, Lasercutter, digitale Stickmaschinen und Robotik Baukästen der Fa. Lego.  

 14. Meine Frage ist nicht dabei!

Rufen Sie uns an: 05242 62744

Schicken Sie uns eine Mail mit Ihrer Frage: direktion [at] ms-vomp-stans [dot] tsn [dot] at