Unterricht ab 22.11.! Keine Angst vor dem "Lockdown"!

von Thomas Neuwirth
19. November 2021

Die wichtigsten Regeln für den Unterricht ab 22.11.:

  • Der Schulbetrieb wird weitergeführt. 
  • Der Präsenzunterricht in den einzelnen Klassen nach Stundenplan bleibt grundsätzlich aufrecht. 
  • Schülerinnen und Schüler, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen möchten, haben die Erlaubnis zum Fernbleiben vom Unterricht. Wir bitten, uns dies mit der Entschuldigungsfunktion in Edupage mitzuteilen. Entschuldigungsgrund "Lockdown". 
  • Das Fernbleiben kann auch tageweise erfolgen. Stundenweises Fernbleiben ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich. 
  • Es werden weiterhin alle Schülerinnen und Schüler getestet. Ausnahme: Vorliegen eines Genesungs- oder Absonderungsbescheids, welcher nicht älter als 90 Tage ist. Antikörpernachweise verlieren mit 22.11. ihre Gültigkeit
  • Im Falle einer Infektion (PCR bestätigt) werden alle Schülerinnen und Schüler an fünf aufeinander folgenden Schultagen getestet. (Antigen)
  • Für alle Schülerinnen und Schüler gilt während der Zeit des Aufenthalts im Schulgebäude die Verpflichtung einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Wir empfehlen FFP 2. Maskenpausen werden eingeplant. 
  • Schülerinnen und Schüler, die dem Präsenzunterricht fernbleiben, werden per Edupage mit Unterrichtsmaterial versorgt. Je nach Anzahl der fernbleibenden Schülerinnen und Schüler wird das Angebot erweitert. (Hybrid-Unterricht)
  • Schularbeiten und Tests finden in dieser Zeit nicht statt. Kurze Stundenwiederholungen zur Sicherung des Unterrichtsertrags werden durchgeführt. 
  • Im Übrigen gelten die Bestimmungen der Sicherheitsstufe 3.
  • Die Erlässe des Bundesministeriums finden Sie unter folgendem Link:

 Sichere Schule – der Schulbetrieb im Schuljahr 2021/22 (bmbwf.gv.at)