Die Schule fürs Leben - So geht fächerübergreifendes, anlassbezogenes Lernen!

von Thomas Neuwirth
10. November 2020

Krisen und schwierige Situationen bewältigt man durch das Erhalten der eigenen Handlungsfähigkeit. Und dazu braucht es Kreativität. Schülerinnen und Schüler der 3. Klassen gehen mit der Maskenpflicht lustvoll um und gestalten den Mund-Nasen-Schutz mit Hilfe unseres Schullogos. Dabei sind vielerlei Fertigkeiten gefragt: Räumliches Vorstellungsvermögen, digitale Kompetenz beim Designen und Programmieren, Kreativität, handwerkliches Geschick und Ausdauer. Vor allem aber ist es ein Lernprojekt, das die aktuelle Situation der Schülerinnen und Schüler zum Thema macht und sie von Be-handelten zu Handelnden werden lässt.

Es war erstaunlich, wie viele sich für dieses freiwillige Projekt gemeldet haben und mit welcher Freude die Schülerinnen und Schüler unsere "Schulmasken" hergestellt haben. Um die Masken herzustellen war die Anwendung verschiedener Kompetenzen in Mathematik, digitaler Grundbildung (Programmieren) und Werken notwendig. Clever, wie unsere Schülerinnen und Schüler sind, kann man die Maske auf beiden Seiten tragen. (Nach vorherigem Waschen selbstverständlich...) Also, wenn es denn mal sein soll auch ohne Logo. Das Projekt ist noch nicht zu Ende, derzeit befinden sich die Masken für die Lehrpersonen in Arbeit, dann wird das noch mit dem Namen ergänzt.